Die Bogenschützen

Seit der Ersterwähnung im Jahre 1444 anlässlich eines Wettkampfes der Pfeilschützen in Mittweida, sind die Bogenschützen seit Wiedergründung unseres Vereins im Jahre 1990 eine wichtige Abteilung in unserer Wettkampf- und Trainingsarbeit. Nach der Sanierung Ende 2018 hat die Bogenbahn an Zuspruch gewonnen. Freitags von 16.00 bis 20.00 Uhr und sonntags von 10.00 bis 12.00 Uhr ist reger Betrieb bei den Übungseinheiten zu verzeichnen, nicht nur zum Wettkampf sondern auch aus Freude am Bogenschießsport.
Besonders jetzt, wo die Einschränkungen durch Corona deutlich spürbar sind, wird die Anlage gern angenommen. Luftige, helle Räume erlauben, das Training mit dem geforderten Abstand durchzuführen. Der Einbau einer Strahlungsheizung für den Bereich der Bogenschützen wird es möglich machen, auch im Winter bei erträglicher Temperatur zu trainieren.
Hinweise:
Das Herbstschießen, eine obligatorische Pflichtveranstaltung, findet am 10.10.2020 ab 15.00Uhr statt, der traditionelle Rundenwettkampf, Groitzsch, Rötha, Pegau und Zwenkau, muss leider ausfallen und wir unter der Federführung von den Zwenkauern 2021 in unseren Räumen nachgeholt. Am 3.10. fand in Kitzen an Stelle des alljährlichen „Pfingstbieres“, was Corona zum Opfer fiel, im Rittergutspark ein Oktoberfest statt.

Sie finden uns im Internet: http://www.schuetzenverein-pegau.de, Mail. schubert.pegau@web.de